MITEINANDER VIEL BEWEGEN
MITEINANDER VIEL BEWEGEN
Slide
Slide
Slide
previous arrow
next arrow

Aktuelle Beiträge


Die Wuppies werden an der GS Wildpoldsried aktiv

Im Mai starteten wir unsere Kooperation mit der Schülerfirma Wuppies der Tom-Mutters-Schule. Die Wuppies spendierten unserer Schule ein neues Aquarium - Herzlichen Dank!

wuppiesDie Geschäftsführerin Nadine Wimbauer besuchte uns am Dienstag, den 17. Mai mit sechs weiteren Mitarbeitern, sowie Herrn Eberle (Projektleitung und Lehrer an der TMS) und zwei Betreuern. Gemeinsam bauten wir das neue Aquarium auf und befüllten es. Dabei wurden erste Kontakte zwischen unseren Schülern und den Schülern der Tom-Mutters-Schule geknüpft. Wir freuen uns jetzt schon darauf, die Wuppies nach den Ferien wieder bei uns begrüßen zu dürfen, denn dann erhalten wir die ersten Fische von ihnen.

Die Wuppies sind auch Ideengeber für unser Aquarium. Frau Hestler hatte dort die letzten Jahre zusammen mit Herrn Eberle die Schülerfirma betreut und konnte so den Kontakt herstellen.

Die Wuppies (Welse+Guppies) sind eine Schülerfirma, bestehend aus jugendlichen Schülern mit Beeinträchtigung. Die Schüler züchten und verkaufen Fische und verleihen Aquarien, inklusive Wartung und Pflege in Schulen und Altenheimen. Die Arbeit dient als Berufsvorbereitung und zur Förderung der Selbständigkeit. Die Schüler erhalten keinen Lohn, mit dem Erlös werden Ausflüge finanziert.

Die Wuppies feiern dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Wer neugierig ist, kann gerne die Internet-Seite besuchen und dort mehr über die Wuppies erfahren und viele Fotos von früheren Aktionen sehen.

http://www.tom-mutters-schule-ke.de/schuelerfirma_wuppies.html


Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Wildpoldsried

feuerwehrViele strahlende Kinderaugen gab es am 18.05.2022, als die dritte Klasse der Grundschule Wildpoldsried die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde besuchte. Die 27 Schülerinnen und Schüler konnten an diesem Vormittag viele interessante Dinge über die Arbeit der Ehrenamtlichen erfahren.

Bei einer Führung durch das Feuerwehrhaus wurden den Schülern die Aufgaben der Feuerwehr vorgestellt, die Schutzkleidung gezeigt und die Ausstattung des modernen Feuerwehrautos präsentiert. Besonders aktiv wurden die Kinder beim Ein- und Ausrollen der Feuerwehrschläuche. Als Höhepunkt erwartete die Drittklässler eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto. Während der Fahrt erklärte der erste Feuerwehrkommandant, Martin Dodel, spezielle Geräte im Feuerwehrwagen, wie beispielswiese eine Wärmebildkamera. Diese hilft den Feuerwehrleuten im Falle eines Brandes, Brandherde aufzuspüren.

Mit Begeisterung bedankten sich schließlich alle Kinder bei den drei Feuerwehrmännern Martin Dodel, Matthias Berkmiller und Christian Hartmann.

Nach diesem faszinierenden Einblick wird sich in einigen Jahren sicher der ein oder andere überlegen, der Jugendfeuerwehr beizutreten.


Caritas International zu Besuch bei uns an der Schule

Wildpoldsried – Am 16.05.2022 bekamen die Schüler der Grundschule Wildpoldsried Besuch von Stefan Teplan von der Caritas international (Katastrophenhilfe) aus Freiburg. Die Kinder der 1.-4. Klasse begrüßten ihren Gast mit drei Friedensliedern unter der Chorleitung von Antonie Hartmann. Anschließend wurde Herrn Stefan Teplan von Rektorin Alexandra Hubich ein Scheck über eine für eine kleine Grundschule mit nur 103 Schülern große Geldsumme überreicht. Es handelte sich um zwei Drittel des Erlöses aus der 1€-Vermehrung, dem Bastelstand und der Tombola des Schulfestes am 06.05.2022.

Hochmotiviert haben alle Kinder ihre kreative Aufgabe über die Osterferien erledigt: Jedes Schulkind bekam 1 € und sollte diesen möglichst klug vermehren. Das Schulteam dankt allen Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln, Bekannten und Wildpoldsriedern für ihre Sach- und Geldspenden im Rahmen der 1€-Vermehrung, wodurch am Schulfest abwechslungsreiche Tombolapreise geboten und der Erlös gesteigert werden konnte. Ein großes Dankeschön geht außerdem an folgende Firmen, welche die Grundschule Wildpoldsried besonders großzügig mit Sachspenden für die Tombola unterstützt haben: Didactus-Buchhandlung, Bergsport Maxi und Cambomare aus Kempten, Nahkauf und Raiffeisenbank Wildpoldsried, Sellthürner Käskuche, Skyline-Park aus Bad Wörishofen, Sparkasse Kempten-Allgäu, Sport Reischmann und Thalia Buchhandlung aus Kempten sowie Windrad Wildpoldsried.

In der Projektwoche vor dem Schulfest haben alle Schulkinder fleißig für den Bastelstand gestaltet, an dem Blumengirlanden, Windlichter, Gemälde auf Leinwand, Traumfänger, Serviettenblumen, Steinhalter in Herzform und vieles mehr verkauft wurden.

Nachdem zwei ukrainische Mädchen in Regelklassen der Grundschule Wildpoldsried aufgenommen wurden und sich schon bald hier wohl fühlten, war es allen Schulkindern und dem ganzen Schulteam ein großes Anliegen, etwas für die Menschen in der Ukraine zu tun. So stand bei dem diesjährigen Schulfest neben der Geselligkeit, nach vielen wegen Corona abgesagten Veranstaltungen, der soziale Zweck im Vordergrund. Das ganze Schulteam war überwältigt von der großen Unterstützung, die es für und an ihrem Schulfest erhielt. Ehrengäste waren u.a. unser Pfarrer Jacek Filipiuk, unsere 1. Bürgermeisterin Renate Deniffel, unser 2. Bürgermeister Günter Mögele und unser Schulrat Johannes Breitfeld. Das Schulfest wurde mit einem Vorspiel der Bläserklasse unter der Leitung von Julia Albrecht, unterstützt von Rainer Hartmann, eröffnet. Für die Kinder gab es acht Spielestationen im Schulhaus (Eimerwurf, Sackhüpfen, Malen, Pool-Noodle-Frisbee, Bälle-Mikado, Baumstammringen, Fühlparcours, Kegeln) und zwei Mitmachprogramme des SSV Wildpoldsried unter der Leitung von Yvonne Riedel (Theaterabteilung) und unter der Leitung von F-Jugend-Trainern Thomas Egger, Andreas Klier und Marcus Henningsen (Fußballabteilung) in der Schulturnhalle.

So konnte Herrn Stefan Teplan am 16.05.2022 die stattliche Summe von 2.509,88€ in Form eines Schecks überreicht werden. Dieser war sehr gerührt von dem sozialen Engagement dieser kleinen Schule. Dadurch, dass die Caritas gut vernetzt ist und deshalb wenig Verwaltungskosten hat, kommt das Geld fast in voller Höhe dort an, wo es dringend gebraucht wird, nämlich bei den Menschen in der Ukraine, die sich nach Frieden sehnen und denen wir diesen von Herzen wünschen.


NEUES vom Schulacker

s1Am 29. April fand die erste Pflanzung in diesem Jahr statt. Voller Eifer gingen die jungen Gärtner der zweiten Klasse ans Werk und säten, steckten und setzten Pflänzchen. Besonders gefiel den Mädchen und Jungen das Graben der breiten Furchen für die Kartoffeln, denn die Pflanzen müssen von Zeit zu Zeit gehäufelt werden. Auch für die Zuckererbsen wurde eine kleine Furche gezogen, denn die Jungpflanzen werden nach und nach durch Anhäufeln stabilisiert.

s2Es war schön zu beobachten, wie die Kinder jetzt im zweiten Jahr schon sehr selbständig und fachkundig mit ihren jeweiligen Beetkarten loslegen und noch unglaublich viel vom vergangenen Ackerjahr wissen. In diesem Jahr notieren die Kinder besondere Entdeckungen oder kleine Geschichten „Rund um den Acker“ in ihr Ackerbuch.

Heute gibt es einen kleinen Tipp für alle Hobbygärtner zum Aussäen: Möhren-Saat mit reichlich, handfeuchtem Sand mischen und dünn in der Reihe aussäen. Ein gehäufter Teelöffel Möhren-Saatgut auf 10 m. Viel Freude beim Ausprobieren!


Eröffnung der Schul-Ackersaison

ackerschule aktuell kleinEndlich ist sie da: die AckerZeit! Am 4. April wurde die Ackersaison in der Schule mit einem zweieinhalbstündigen Workshop eröffnet.

Frau Schäuble von der GemüseAckerdemie erklärte den Ackerbuddys wichtige Ackertätigkeiten, die vom Anlegen der Beete bis hin zum Pflanzen, Legen, Säen und Stecken reichen. Auch ein paar Schüler waren dabei.

Sie freuen sich schon darauf, wenn es am 29. 4. 2022 heißt: An die Beete, fertig, los! Denn dann beginnt die erste Pflanzrunde mit Zwiebel, Möhre, Knoblauch, Haferwurz, Zuckererbse, Stoppelrübe, Kohlrabi, Romana-Salat, Spinat, Fenchel, Radieschen, Bohnen, Kartoffeln, Feldsalat, Chinakohl, Sellerie, Lauch, Palmkohl, Mangold und Erbsen.

Schon heute bedanke ich mich bei allen kleinen und großen Ackerhelfern für die tolle Arbeit auf und jenseits des Ackers und freue mich auf eine reichhaltige Schulackersaison 2022! (V. Klinger)


Workshop „Nein heißt NEIN“

Professionell führte Frau Seidel vor den Osterferien in den Klassen zwei und vier den vierstündigen Workshop „Nein heißt Nein“ durch und leistete so einen wertvollen Beitrag zu einer sinnvollen Präventionsarbeit in einer Tabuthematik.

Behutsam wurden die Kinder jahrgangsbezogen mit einem Buch, Lied oder Film an das Thema Machtmissbrauch herangeführt und im Hinblick auf eventuelle Gefahren sensibilisiert, indem die Blickrichtung der Kinder auf ein mögliches Verhalten gelenkt wurde. Im Rollenspiel wurden gefährliche Situationen nachgestellt und die Schüler wurden eingeladen verschiedene Lösungsmöglichkeiten zu erproben und besprochene Verhaltenstipps, Formulierungen oder das Zauberwort NEIN praktisch einzusetzen.

Für die vertiefende Auseinandersetzung mit dem Thema erhielten die Kinder eine kleine Lektüre verbunden mit der Anregung mit den Eltern über die Thematik zu sprechen. Herzlichen Dank an Frau Seidel für die gelungene Präventionsarbeit, die sicherlich Früchte trägt. (V. Klinger)


Ostertheater der zweiten Klasse

Nachdem in den vergangenen Jahren Corona bedingt keine Theateraufführungen möglich waren, wagten es die Zweitklässer in diesem Jahr, lernten fleißig den Text, die Lieder und stimmten sich auf der Bühne ab.

Gekonnt präsentierten sie das Stück „Hoppel und der Osterhase“ vor den Osterferien in zwei Aufführungen den Klassen 1a, 1b, 3 und 4 der Grundschule Wildpoldsried. Und auch die Eltern der Zweitklässer durften das Stück sehen, zwar „nur“ online, aber immerhin.

Herzlichen Dank für Ihre positiven Rückmeldungen! Ich gebe sie an die Kleinkünstler weiter und freue mich sehr, wie die Kinder durch die Rolle, die sie innehatten, über sich hinausgewachsen sind. (V. Klinger)


07.03.2022 - Feuer und Flamme

Feuer und Flamme in der Schule – ein Glasbläser gibt einen Einblick in das alte Handwerk

feuerundflammeEine besonders spannende Schulstunde erlebten die Schülerin und Lehrkräfte der Grundschule Wildpoldsried nach den Faschingsferien. Das Glasbläserehepaar Sommer zeigte den Schülern und Lehrkräften eindrucksvoll, was aus dem Werkstoff Glas gefertigt werden kann.

Sehr interessiert verfolgten die Kinder das Tun und die kindgerechten, anschaulichen Erklärungen des erfahrenen Glasbläsers. In kürzester Zeit wurden geschickt mit besonderen Werkzeugen z.B. eine Christbaumspitze, eine Vase und ein wunderschöner Schwan herzgestellt.

Besonders faszinierte die Schüler das Wasserteufelchen in der Kunststoffflasche. Schnell verstanden sie das zugrundeliegende physikalische Prinzip.

Durch seine unterhaltsame Art begeisterte Herr Sommer alle Zuschauer und die Zeit verging wie im Flug.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Ehepaar Sommer und freuen uns schon heute auf den nächsten Besuch.


eislaufen04.02.2022 - Eislaufen in Marktoberdorf

Am Freitag, den 4.2.2022 durften die 3. und die 4. Klasse bei herrlichem Winterwetter ihre Künste auf dem Eis zeigen.

Ein riesengroßes Dankeschön an den Elternbeirat, die uns diesen unvergesslichen Tag ermöglicht haben!

 

 

 

 

So erreichen Sie uns

Grundschule Wildpoldsried

Schulstr. 6
87499 Wildpoldsried

08304 - 92060
gs.wildpoldsried@t-online.de

Unser Slogan

logo neu 1